Sika AG: Robustes Wachstum im Jahr 2011


Sika steigerte im Geschäftsjahr 2011 den Umsatz in Lokalwährungen um 15.5% und liegt damit bei einem Nettoerlös von CHF 4,55 Milliarden. Sika wuchs in allen Regionen in Lokalwährungen zweistellig ausser in Europa Süd.

Im Geschäftsjahr 2011 erhöhte Sika den Umsatz in Lokalwährungen um 15,5%. Darin enthalten ist ein Akquisitionseffekt von 3,8%. Nach der Umrechnung in CHF steigerte sich damit der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 3,1% auf CHF 4,55 Milliarden.

Sika konnte in allen Regionen zulegen. Kräftig wuchs Sika in den Schwellenländern von Asien/Pazifik und Lateinamerika. Auch in der Region Nordamerika baute Sika den Umsatz aus und gewann in einem stark umkämpften Markt Anteile hinzu. Europa Nord konnte wetterbedingt und dank Deutschland, Polen und Russland zweistellig wachsen, Europa Süd auf Grund der Märkte in Frankreich und Grossbritannien ein Wachstum im einstelligen Bereich halten. Nach Regionen gegliedert expandierte Sika im Jahr 2011 in Lokalwährungen wie folgt: Europa Nord 11,3%, Europa Süd 4,2%, Nordamerika 21,5%, Lateinamerika 21,0%, IMEA (India, Middle East, Africa) 12,3%, Asien/Pazifik 28,1%. In Nordamerika mit 5,1% und Asien/Pazifik mit 14,0% wurde das Wachstum signifikant durch Akquisitionen begünstigt.

Sika realisierte im Jahr 2011 acht Akquisitionen. Diese Firmen zusammengenommen erzielten im Jahr 2010 auf Jahresbasis einen Umsatz von rund CHF 240 Mio. Damit liegt Sika im strategischen Zielbereich. Akquisitionsziele sind in der Regel Firmen, die Sika einen besseren Marktzugang ermöglichen oder über eine Technologie verfügen, die Sika durch das weltweite Verkaufsnetz vermarkten kann.

Der Umsatzanteil, der Sika in den Schwellenländern erzielte, liegt bei 36%.

Der Umsatz mit Produkten für die Bauindustrie steigerte sich im Geschäftsjahr 2011 in lokalen Währungen um 16,3% bei einem Akquisitionseffekt von 4,2%. Bei den Produkten für die industrielle Fertigung betrug die Umsatzsteigerung in lokalen Währungen 12,0% bei einem Akquisitionseffekt von 2,3%.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *