Risch Rotkreuz: Anhänger macht sich selbstständig

Bild Zuger Polizei

Bild Zuger Polizei

Am Mittwochnachmittag (22. August 2012) fuhr ein 29-jähriger Lieferwagenlenker auf der Auto-bahn A4 in Richtung Zürich. Kurz vor 13:45 Uhr hatte er die Verzweigung Rütihof passiert, als sich plötzlich der Anhänger seines Zugfahrzeugs löste. Unkontrolliert rollte dieser davon. Er geriet auf die Überholspur, wo er glücklicherweise nach rund 150 Meter stoppte.

Abklärungen ergaben, dass der Lenker die Arretierung der Anhängerkupplung vor der Fahrt nicht überprüft hatte. Eine Wägung beim Strassenverkehrsamt ergab zudem eine Überlast des Anhängers von 440 Kilogramm. Daneben war die gesamte Ladung des Fahrzeuggespanns un-genügend gesichert.

Weil für die Bergung des Anhängers ein Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden musste, kam es auf dem Autobahnabschnitt zu Staus.

Der 29-Jährige wurde angezeigt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *