Cham ist erneut Energiestadt GOLD

 

Höchste Auszeichnung für energiepolitisches Engagement

Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind das A und O der neuen Schweizer Energiestrategie hin zum Atomausstieg. Energiestädte nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein und tragen massgeblich zur Energiewende bei. Für ihr konsequentes, langjähriges Engagement für eine nachhaltige Energiepolitik wurde Cham nun zum dritten Mal mit dem Label Energiestadt GOLD ausgezeichnet.

Nachdem die Gemeinde Cham bereits am 26. November 2012 die Auszeichnung „European Energy Award Gold“ in Brüssel entgegen nehmen konnte, fand im Rahmen der Gemeindversammlung vom 10. Dezember 2012 in Cham die offizielle Labelübergabe statt. Das Label Energiestadt ist eine Auszeichnung des Bundesamtes für Energie  BFE und des Trägervereins Energiestadt und wird Gemeinden verliehen, die ausgewählte energiepolitische Massnahmen realisiert oder beschlossen haben. Das Label  Energiestadt ist ein Leistungsausweis für nachhaltige Energiepolitik und zeichnet Gemeinden aus, die den Weg zur Energiewende konsequent verfolgen. Wer wie Cham  das GOLD-Label erhält, gehört europaweit zu den Besten.

Nach der Begrüssung durch den Gemeindepräsidenten Bruno Werder würdigte Ulrich König, Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbandes und Vorstandsmitglied des  Trägerverein Energiestadt Cham die energiepolitischen Leistungen der Energiestadt Cham. Die Gemeinde Cham habe bereits vor über 10 Jahren erkannt, dass die Energieeffizienz  gesteigert und die erneuerbaren Energien gefördert werden müssen. Cham leistete mit dem erstmaligen Erlangen des Gold-Lables vor acht Jahren als erste Gemeinde  in der Zentralschweiz und erst vierte Gemeinde der Schweiz grosse Pionierarbeit im Energiebereich. Eine Vielzahl von Massnahmen hat dazu beigetragen, dass  Cham die Hürde zum Erreichen des Energiestadt®Gold-Label bereits zum dritten Mal geschafft hat. Die Gemeinde Cham könne sich glücklich schätzen, dass sie in der Gemeindebehörde  vorausschauende, verantwortungsbewusste und initiative Leute hat, die zum Erlangen des Gold-Labels beigetragen haben. Fürs Label Energiestadt müssen  mindestens 50 Prozent des energiepolitischen Katalogs mit 79 Massnahmen umgesetzt oder beschlossen sein. Cham hat mit 76 Prozent erneut ein hervorragendes
Ergebnis erzielt. Die höchste Auszeichnung für Energiestädte ist der «European Energy Award® GOLD». Die Auszeichnung ist vergleichbar mit der Champions League:  Hier treffen sich die Besten der Besten. Dazu gehört erneut auch die Energiestadt GOLD Cham.

Vor der Übergabe der offiziellen Auszeichnung dankte Gemeinderat Markus Baumann allen Beteiligten für ihr Engagement. Die Auszeichnung Energiestadt  GOLD zeigt und bestätigt, dass Cham eine konsequente, nachhaltige Energiepolitik verfolgt und auch diese Schritt für Schritt Richtung Klimaschutz und mehr Lebensqualität  umsetzt.

Als Dankeschön für den Beitrag der Chamer Bevölkerung erhielten alle Anwesenden im Anschluss der Gemeindeversammlung einen goldenen Chamerbär aus Schokolade.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *