Oberwiler Brandserie geklärt

Ein 16-jähriges Mädchen hat zugegeben, für die Brandserie in Oberwil bei Zug verantwortlich zu sein. Die Zuger Polizei nahm sie am Dienstagabend (17. September 2013) fest.

In den vergangenen Nächten fahndete die Zuger Polizei in Oberwil intensiv nach der Täter-schaft. Am Dienstagabend fiel den Einsatzkräften kurz nach 21:30 Uhr ein 16-jähriges Mädchen auf, das verdächtig auf dem Forstweg unterwegs war. Weil sie sich nicht ausweisen konnte, wurde sie auf den Hauptposten gebracht. In einer Einvernahme am Mittwoch (18. Septem-ber 2013) gestand die Jugendliche, in den vergangenen knapp vier Wochen verschiedene Brände gelegt zu haben.

Die Schweizerin wurde der Staatsanwaltschaft Zug, Abteilung Jugendstrafverfahren, zugeführt. Diese hat eine Untersuchung eröffnet und die 16-Jährige in Haft genommen.

Zuger Polizei

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *